Pfeifen
Tomas Mahovsky

Pfeifen Tomas Mahovsky

Ich begrüße Sie auf meinen Seiten über Pfeifen. Soweit Sie noch nicht Pfeifenraucher sind und die altwürdige und traditionelle Welt der Pfeifen schätzen, schauen Sie sich einige Pfeifen an und lassen ihren Zauber auf sich wirken. Vielleicht stellen Sie fest, dass sie Ihnen gefallen und Sie einen der Tabake probieren möchten, die bei Ihren Freunden so angenehm duften und deren Aroma Sie an angenehme Zeit bei Gesprächen über Leben und seine Probleme sowie über die Vorlieben jedes (oder jeder) von Ihnen erinnert…

Genauso bin auch ich zu Pfeifen gekommen. Nach den Versuchen in meiner Jugend, bei denen mir die benötigte Geduld und Konzentration fehlten, habe ich meine damalige Pfeife beiseite gelegt, um sie nach 23 Jahren wieder zu finden. Und auf einmal stellte ich fest, dass die Beziehung zur Pfeife nicht verlorenging – ja, sie ist sogar intensiver geworden – diesmal hat mich jedoch nicht nur der Tabakgenuß selbst, sondern auch das Pfeifenhandwerk und all seine Details gefesselt. Das Aroma von Briarholz und der frisch gebauten Pfeifen ist einmalig und verspricht viele Erlebnisse sowohl bei der Herstellung, als auch bei ruhigen Momenten mit einem guten Tabak. Soweit Sie sich angesprochen fühlen, besuchen Sie auch andere Web-Seiten über Pfeifen, in denen Sie vielleicht eine Reihe von Anregungen im Zusammenhang mit Pfeifen und Tabaken finden.

Einen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle an Pfeifenbauer Jan Klouček aussprechen, der mir (und nicht nur mir) eine Reihe von Ideen und Erfahrungen übergab, die für die Arbeit mit Pfeifen erforderlich sind. Und was bedeutet eigenmtlich der Bass-Schlüssel in meinem Logo? Nun, das zweite Hobby von mir ist die Bassgitarre und in diesem Zusammenhang werden Meine Pfeifen manchmal auch als „Basspfeifen“ genannt.